Nachrichten

Nachrichten

Kinder von drei Eltern sind nicht in Gefahr von genetischen Störungen

Wissenschaftler der Oregon Health & Sciences University haben Embryos mit Genen von einem Mann und zwei Frauen geschaffen. Dies ermöglichte die Entstehung von Kindern, die nicht zwei, sondern drei Eltern haben.

Es gibt 1 Fall pro 5000 Menschen weltweit, der ein Risiko für das Kind durch genetische Anomalien in der mitochondrialen DNA darstellt. Dadurch können die Kinder blind sein, an Epilepsie leiden oder Nierenversagen haben. DNA-Spende gibt diesen Kindern eine Chance, gesund geboren zu werden.

Wissenschaftler der Oregon Health & Sciences University erforschten die Kern-DNA, was weitere Fortschritte auf diesem Bereich ermöglicht. Wenn die Erfahrung legitimiert wird, werden die Wissenschaftler in der Zukunft Gene, die Krankheiten der Eizelle tragen, durch gesunde Gene ersetzen, und dann wird sie mit männlichem Samen befruchtet. Diese Technologie kann die moderne Gesellschaftsstruktur beeinflüssen, so dass "normale Funktionieren" der Familien der wenigen Ehegatten möglich wird. Übrigens werden die Rechtsvorschriften der Vereinigten Staaten und bestimmten anderen Ländern derzeit korregiert, um eine solche Möglichkeit zu geben. Zum Beispiel, wurde eine Ehe von drei Personen in diesem Jahr zum ersten Mal in der Geschichte in Brasilien registriert, und in Kalifornien kann ein Kind rechtlich mehr als zwei Eltern haben. Aber die Hauptsache ist, dass die neue Technik helfen kann, die Übertragung von erblichen unheilbaren Krankheiten zu verhindern.

Quelle: http://maxpark.com/user/4295058394/content/1643318

Alle Nachrichten.

Wir hilfen Ihnen, Eltern zu werden!

Anfrage senden

Konsultation vereinbaren